Dienstag, 3. März 2009

Hormone

Hormone machen männlich ...oder weiblich - je nach Sichtweise. Da schwirrem einem dann so Wörter wie Östrogen, Testosteron, Adrenalin oder dergleichen im Kopf herum. Vor allem wenn dieser mit Hormonen gedopt ist. Dann versteht unsereiner auch viel besser die medizinischen Fachbegriffe dahinter. Aber...was ist mit denjenigen, die nicht gedopt sind, sondern nur die Hormone aus ihrer Eigenproduktion nutzen ? Gut, bei der riesigen Auswahl an Hormonen reichen die wichtigsten zu wissen. Nehmen wir doch mal Prolactin. Es ist von Bedeutung bei potenz- und Zyklusstörungen, vermehrtem Milchfluss oder Gehirntumoren. Alles Informationen, mit dem mein Arzt glaube ich mehr anfangen kann als ich. Dabei gelten gerade Hormone als Informationsübermittler. Ihr Datenträger ist ihre chemische Struktur. Einziger Nachteil : Sie sind viel langsamer als etwa Nervenzellen. Wichtig ist nur, dass alles bei uns hormonisch abläuft - sprich dass eine bestimmte Konzentration nicht überschritten, aber auch nicht unterschritten wird.

http://www.netdoktor.at/laborwerte/fakten/hormone/hormone.htm

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Suche nach Außerirdischen...
Das SETI - Institut aus Kalifornien nimmt die Suche...
Tobias Schlubach - 20. Aug, 21:39
Biologischer Zusammenhang...
Wissenschaftler der Uni Göttingen haben herausgefunden,...
Tobias Schlubach - 20. Aug, 21:32
Ölpest in China
In der Bohai-Bucht in China droht eine neue Ölpest....
Tobias Schlubach - 22. Jul, 00:16
Hippocampus vom 20. Juli...
In der Sendung vom 20. Juli stellten wir Euch aktuelle...
Erdbeertiger - 20. Jul, 19:14
Das B-Wort
Kennt ihr schon das B-Wort ? Nein, kein Schimpfwort...
Erdbeertiger - 2. Dez, 19:44

Status

Online seit 3670 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Aug, 21:40

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Hipponetz
Interviews
Kontakt
Nachrichten Aachen
Nachrichten weltweit
Schon gewusst
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren